Dino-Ei – Brüte einen Urzeitfreund aus

Wer kennt sie nicht, die Eier zum selbst „ausbrüten“. Es gibt sie in so vielen unterschiedlichen Varianten, dass es immer wieder nett ist, zwischendurch mal so einen kleinen Freund schlüpfen zulassen.Auch ich habe mir den Spaß mal wieder erlaubt.
Meinen Kindern bereitet es auch immer wieder Freude und das macht so ein keines Ei zum perfekten Mitbringsel oder Give-Away. Egal was daraus schlüpft!
Bei uns war es wie auch zuvor immer ein Dino, da auch bei uns in der Familie ein kleiner großer Dino-Fan zuhause ist.Dieses Mal war es fast als wolle uns da Ei auf die Folter spannen. So gut wie es sonst eigentlich immer funktionierte, da sich im Inneren des Eis die Figur mit Wasser vollsaugt und dadurch irgendwann die Schale sprengt. So sehr hat es uns diesmal aber auch warten lassen. Am Ende haben wir nach drei Tagen des vergeblichen Wartens Geburtshilfe leisten müssen um das Junge zu Gesicht zu bekommen.
Aber am Ende stand ein gesunder Triceratops vor uns.

S.Höllisch

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.